Zusatz-Squares Teil 2 (Scheepjes CAL2016)

 

Ab gehts mit eiligen Schritten durch meine Zusatz-Squares des Scheepjes CAL2016 – Teil 2!

alterna10


Korbgeflecht

Mein erste Idee, die ich meiner Decke noch unbedingt hinzufügen wollte, waren 4 Squares im Korbgeflecht-Muster. Dieses erinnert mich oft auch ein bisschen an Wellen in einer Luftaufnahme. Daher habe ich dafür auch ein schönes wasserblau gewählt – das Ergebnis gefällt mir sehr gut! Auch finde ich das Muster sehr entspannt zu arbeiten, dafür werde ich bestimmt auch noch häufiger Anwendungszwecke finden.

 


alterna06Kleine Wellen – ach nein, Rippen!

Als nächstes wollte ich noch 4 weitere dunkelblaue Quadrate hinzufügen. Hier hab ich mich mit der Musterfindung ausnahmsweise wirklich schwer getan, da vieles in so einer dunklen Farbe nicht mehr so toll wirkt wie es könnte. Ich hatte mich zuerst für ein leichtes Wellenmuster entschieden. Nachdem ich das erste Stück gefertigt habe, habe ich aber beschlossen, diesen Plan doch noch einmal über den Haufen zu werfen.

Mithilfe der Facebook Community rund um den Scheepjes CAL bin ich dann auf den „Ripple Stitch“ (verzeiht mir, ich habe noch nicht nachgeforscht, wie dieser auf deutsch heißt!) gestoßen. Dieser ist optisch auch nicht extrem auffällig bei der dunklen Farbe, hat aber eine wirklich tolle Textur. Die gerippte Oberfläche ist wirklich toll und die Squares waren auch entspannt zu arbeiten, so hab ich nun eine kleine Welle in dunkelblau und drei im Rippenmuster, ich bin ganz zufrieden!

 


alterna08Gemusterte Kordel-Rippen

Meine nächste mir selbst gestellte Aufgabe war auch gar nicht so einfach:

Ich bin beim Suchen nach Wollnachschub (liebt Ihr es auch so wie ich? :D) über eine leicht gemusterte Wolle in der Farbe „Wasserfall“ gestolpert, die farblich einfach perfekt zu meiner imaginären Decke passte. Aber ich war total unsicher, ob ich sie wirklich benutzen sollte, da alle anderen Farben rein waren und ich nicht so recht wusste, ob ich das Risiko eingehen sollte, dass sie dann optisch einfach nicht so ganz dazu passen.

Nach längerem hin und her und hundertfachem Nebeneinanderhalten der Wolle zu den restlichen Squares hab‘ ich mich letztendlich dazu entschlossen es zu wagen.

Als Muster habe ich diesmal Kordel-Rippen gewählt, die relativ schlicht aussehen, aber auch wieder besonders durch ihre hervorstehende Textur bestechen.

 


Nun kam der Punkt, an dem ich eigentlich keine auffälligen Muster mehr hinzufügen wollte

alterna09

Stattdessen wollte ich noch ein wenig Ruhe in das ganze Werkstück bringen.
Zu viele verschiedene Muster sind irgendwann auch einfach nicht mehr gut, auch wenn ich manchmal am liebsten jedes das ich kenne einfügen würde, weil ich sie alle so toll finde ;-).

Also, gesagt – getan, meine letzten 8 Squares waren so natürlich sehr entspannt und es gibt auch nicht mehr so viel dazu erzählen. Zuerst hab ich noch ein weiteres hellgraues Quadrat im C2C gefertigt.

 

alterna05Anschließend gab es noch einige ganz simple Squares mit halben Stäbchen, wodurch ich auch mein Musterstück vom Anfang noch mit einfügen konnte (man möchte es ja nun auch nicht wegschmeißen, ne? 😀
Bei der Farbauswahl bin ich hier danach gegangen, welche Farben noch nicht in so einer großen Häufigkeit vorkamen und meines Ermessens noch gut rein passten.

 


Ist es nicht der Wahnsinn?! – Als nächstes geht es schon ans Zusammenhäkeln, das Ende dieses Projektes naht!

Schreibe einen Kommentar