Ein Gänseblümchen für Annie

Kennt Ihr das, wenn Euch etwas direkt anschreit, dass es ein Geschenk für jemanden werden möchte? So ging es mir mit dem Gänseblümchen.

Die Anleitung dafür hatte ich eigentlich schon ewig in meinem Fundus. Ich bin irgendwann auf crazypatterns darüber gestolpert. Dort lachte mich das Blümchen mit der unsagbar coolen Fliege darauf an und die Anleitung ist einfach im Warenkorb gelandet, obwohl ich in der Situation weder Zeit noch einen Anwendungszweck dafür hatte. Die Anleitung findet Ihr übrigens hier – erstellt wurde sie von haekelkeks. Sie ist wirklich schön beschrieben und bebildert und einfach nachzuarbeiten.

Nun kam letztens die Situation, dass ich ein kleines Päckchen für die liebe Annie von Hoffnungsschein fertig machen wollte. Wir sind inzwischen schon echt lange befreundet und ich finds schön dass unsere Freundschaft schon so lange hält, trotz aller Unterschiedlichkeiten.
Nachdem ich die abgesprochenen Kleinigkeiten im Päckchen hatte, hab ich beschlossen, dass da definitiv noch etwas fehlt – etwas Schönes ganz allein für sie. Und da sprang mich das Gänseblümchen wieder richtiggehend an. Ihr müsst wissen, Annie hat in ihrem Blog die Rubrik „Das Gänseblümchen der Woche“, in der sie sich den schönen Dingen der Woche widmet. Was würde also besser für sie passen?

Also ran ans Werk!

Das schöne Blümchen ließ sich wirklich gut arbeiten, auch wenn es einiges an Zeit beanspruchte. Leider hatte ich keine Pfeifenreiniger da, deshalb habe ich mit einem selbstgebauten Drahtkonstrukt improvisiert, um dem Ganzen trotzdem Stabilität zu verleihen. Dadurch, dass der Kopf der Blume relativ groß und schwer ist, habe ich unten im Stängel und im Boden auch noch einige Dekosteinchen als Gewicht mit eingearbeitet. So steht das ganze Stück jetzt ganz gut!

Mein Highlight ist nach wie vor die Fliege, die so simpel und doch so knuffig ist! 😀

Insgesamt ist das gute Stück definitiv eines meiner liebsten geworden und das allerwichtigste: Es hat einen schönen Platz bei Annie gefunden und ihr eine Freude gemacht!

Neben dem Blümchen hab ich mich noch auf ein neues fremdes Gebiet begeben: Das Nähen. Seit Kurzem nenne ich eine kleine feine Nähmaschine mein Eigen. Damit habe ich Ihr noch zwei kleine einfache Buchhüllen genäht (danke an Annie fürs Bild, ich Held hab vergessen es auchmal komplett zu fotografieren :D).

Über meine ersten Nähversuche bald an anderer Stelle mehr! Der Start war etwas holprig, aber am Ende war mein Bemühen von Erfolg gekrönt.

Schreibe einen Kommentar